Das Corona-Virus (Covid-19) ist nun endgültig in Wuppertal angekommen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen möchten wir Sie und euch um umsichtiges Handeln bitten.

Laut Aussage der meisten Virologen ist einer der wirksamsten Schutzmaßnahmen gegen eine

Infektion das regelmäßige und richtige Händewaschen. Wir werden von schulischer Seite dafür Sorge tragen, dass ausreichend Seife und Handtücher in den Toiletten zur Verfügung stehen.

Wie wir wissen, liegt die Zuständigkeit der Bekämpfung und Verbreitung des Corona-Virus bei den

lokalen Gesundheitsbehörden unter der Aufsicht des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und

Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen. Das NRW-Gesundheitsministerium steht in ständigem

Kontakt zur Bundesebene, zu anderen Bundesländern und orientiert sich an den Risikobewertungen und Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI). Das RKI in Berlin beobachtet und bewertet die Lage stetig und ist bundesweit die zentrale Anlaufstelle

für alle Fragen rund um das Corona-Virus. Von dort aus werden Maßnahmen bundesweit koordiniert.

 

Folgende Regelungen gelten zurzeit für unsere Schule:

Sofern eine Schule nicht von den zuständigen Gesundheitsbehörden geschlossen wurde, herrscht

grundsätzlich Schulpflicht nach §43 Absatz 1 SchulG. Schulfahrten und Schulausflüge wurden durch die Bezirksregierung zunächst bis zu den Osterferien allgemein abgesagt. Aktuelle Informationen hierzu finden Sie auf https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

 

Zum Schutze aller Menschen unserer Schulgemeinschaft bitten wir Sie aber um Folgendes:

Sollten Sie oder Ihre Kinder grippeähnliche Symptome -mit oder ohne Fieber- aufweisen, bitten wir Sie, Ihre Kinder von der Schule fernzuhalten. Ggf. sollten Sie zunächst telefonisch Ihren Hausarzt, den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst (Tel.: 116117) kontaktieren. Bitte treffen Sie die Entscheidung zum Besuch der Schule nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt zum Wohle aller Beteiligten der Schulgemeinde. Grundsätzlich hat die Schulleitung im Einzelfall die Befugnis, Schülerinnen und Schüler vom Unterricht auszuschließen, wenn sie davon ausgeht, dass von ihnen eine Gesundheitsgefahr ausgeht. (§54 Absatz 4 SchulG)

schulobst1 BuG SoRSmC headLogo